Corona: Urlaub 2020 - 100-Euro-Reisegutschein.de

Corona: Urlaub 2020

 Update:  20.05.20

Corona Urlaub 2020
Geld zurück oder Gutschein?

Der Coronavirus SARS-CoV-2 bedroht das Leben unserer Eltern, Großeltern, Kranken und auch unser eigenes.

Reisewarnung
Was wird aus meinem bereits gebuchten Urlaub?
Wann können wir wieder Reisen?
Soll ich jetzt eine Reise buchen?
Urlaub und Reisen ins Ausland 2020

Reise stornieren
Geld zurück oder Gutschein

Corona: Urlaub 2020

 Update:  Weltweite Reisewarnung verlängert.

Auswärtige Amt:
Weltweite Reisewarnung für nicht notwendige, touristische Reisen

"Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in das Ausland wird derzeit gewarnt, da mit starken und weiter zunehmenden drastischen Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr, weltweiten Einreisebeschränkungen, Quarantäne Maßnahmen und der Einschränkung des öffentlichen Lebens in vielen Ländern zu rechnen ist. Dies gilt bis auf weiteres fort, vorerst bis einschließlich 14. Juni 2020."

© AA

Auswärtiges Amt


Reisewarnung

(Quelle: Youtube)

Datenschutzhinweis: Mit dem Start des Videos werden automatisch Daten durch und an Youtube übertragen.
Youtube hier starten

Quo Vadis Urlaub 2020

Was wird aus meinem bereits gebuchten Urlaub?

Wann können wir wieder Reisen?

Entscheidend für den globalen Tourismus wird der Termin sein, wann flächendeckend Impfstoffe für alle zur Verfügung stehen. Schnelltests könnten Entlastung bringen.
Die Osterferien sind gelaufen, die üblichen Sommerferien wahrscheinlich auch. Fernreisen werden für längere Zeit nicht möglich sein.

➔ Ab sofort, spätestens bis Pfingsten, kann innerhalb von Deutschland wieder gereist werde. Tagestouristen sind nicht überall gern gesehen.

Für alle Länder außerhalb von Deutschland gilt weiterhin die globale Reisewarnung. Viele Länder haben Einreisebeschränkung oder ihre Grenzen geschlossen.
Virologen sagen mehrere Wellen der Corona Pandemie voraus.

Deutschland

Jedes Bundesland entscheidet selbst, zu welchem Zeitpunkt (ab sofort bis Pfingsten) Hotels, Ferienwohungen, -häuser und Campingplätze öffnen dürfen.

 Update 

Urlaub und Reisen ins Ausland 2020

Die aktuelle globale Reisewarnung gilt bis 14.06.2020.

Fast alle Airlines sind gegroundet. Zum Neustart denken die Fluggesellschaften über Schutzmasken, freie Mittelsitze, Temperaturscreenings (Fieber messen), Immunitätsnachweise und Covid-19 Schnelltests nach.

Viele Länder planen den Tourismus wieder hoch zu fahren. Sofern die Infektionszahlen nicht weiter steigen, werden die Grenzen für touristische Zwecke ab 15.06.2020 geöffnet:

Länder wie Ägypten, Griechenland, Portugal und Türkei hoffen ebenfalls auf Urlauber aus Deutschland.

Tschechien und Polen haben die Schließung der Grenzen bis 12/13.06.20 verlängert. Bevor diese Grenzen für Urlauber geöffnet werden, erfolgt wahrscheinlich erst eine Übergangphase für nicht touristische Zwecke.

Mit Italien und Spanien laufen derzeit Gespräche. Spanien hat aktuell den Alarmzustand verlängert, einreisende Ausländer müssen 14 Tage in Quarantäne!

Fernreisen werden kurzfristig nicht möglich sein.

Mund-Nasen-Schutz und Desinfektionsmittel gehören ab sofort ins Handgepäck!

Wenn der Startschuss fällt, gehören je nach persönlichem Risiko verschiedener (Selfmade, OP, FFP2/3, KN95) Mund-Nasen-Schutz und Desinfektionsmittel ins Handgepäck!

Soll ich jetzt eine Reise buchen?

Die Lage ist noch sehr unsicher.
Tourismus in Deutschland ist wieder möglich. Hotels, Campingplätze, Ferienwohnungen, -häuser und Privatunterkünfte können wieder gebucht werden.
Reisen außerhalb von Deutschland sind vermutlich ab 15.06.20 wieder möglich! Von der Buchung von Pauschalreisen ins Ausland ist dennoch abzuraten.

Wer jetzt eine Pauschalreise bucht, kann nicht sicher sein, dass diese auch stattfindet. Wird eine Pauschalreise später coronabedingt storniert, besteht die Gefahr, dass nicht alle Veranstalter das ➔ Geld zurück zahlen wollen oder können!
Erst wenn der Statt die Pauschalreise Richtlinie vollständig umgesetzt hat, sind Kundengelder zu 100% geschützt. Der Reisesicherungsschein deckt derzeit nicht das Insolvenzrisiko.

Alle Reisenden sollten wissen, dass es jederzeit wieder zu lokalen Einschränkungen wie strengern Hygieneregeln, Ausgangssperren oder sogar zu Quarantäne-Anordnungen kommen kann.

Wie wird mein "Corona" Urlaub?

Konzepte zu Abstandregeln, Hygiene und Auslastung sind in Bearbeitung.
Fraglich ist, wie diese Abstandsregeln und erhöhte Hygienestandards (Hotel, Verpflegung, Strand) einen Urlaub verändern. Alles wird penibel geregelt, es wird aufgeräumter und steriler. Möglicherweise werden Hotspots reguliert und Strände parzelliert. Zeitfenster könnten beispielsweise eine Überfüllung der Strände verhindern.
A la carte Service und gestaffelte Essenszeiten verändern die Hotel-Gastronomie. Adios offene Buffets und All Inclusive.
Wird die Auslastung aufgrund von Abstandregeln begrenzt, wären einige Hotels bereits jetzt überbucht und ein wirtschaftlicher Hotelbetrieb kaum möglich.

Wichtige Entscheider stellen den Auslandsurlaub 2020 in Frage:
© Bild am Sonntag
EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen rät von der Buchung des Sommerurlaubs ab. "Ich rate dazu, mit solchen Plänen noch zu warten. Für Juli und August kann derzeit niemand verlässliche Vorhersagen machen".
© Funke Mediengruppe
Präsident der Bundesärztekammer Klaus Reinhardt: "..., dieser Sommer wird anders. Wir werden wohl nicht wie gewohnt ins Auto, in den Zug oder ins Flugzeug steigen und in die Ferien fahren."
© Bild Live
➔ Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder empfiehlt, einen Sommerurlaub in Deutschland zu planen. "Meine Einschätzung ist, wenn man das Infektionsgeschehen anderer Länder anschaut, ist der Urlaub wohl besser in Deutschland zu machen" ... "Urlaub in Italien, Spanien und Frankreich ist sehr unwahrscheinlich.".
© Bild Live 17.04.20
Bundesaußenminister Heiko Maas: "Zum jetzigen Zeitpunkt sehe ich überhaupt keinen Grund, die Reisewarnung aufzuheben" ... "selbst, wo es möglich ist müsse man davon ausgehen, dass die Infektionen weiter ansteigen. Wir können die Reisewarnung nur dann aufheben, wenn wir auch sicher sind, dass man überhaupt wegkommt." Doch große Hoffnungen machte Maas nicht: Derzeit gebe es "keinen einzigen Anlass" und keine "Hinweise" auf eine Besserung.
© Pressestatement nach Videokonferenz der deutschsprachigen Außenminister 21.04.20
Bundesaußenminister Heiko Maas: "... der Internationale Flugverkehr liegt am Boden, viele Länder haben Einreisesperren, Ausgangssperren, das sind keine Voraussetzungen mit denen man überhaupt einen erholsamen Urlaub verbringen kann". "Eine normale Urlaubssaison mit vollen Strandbars und vollen Berghütten wird es diesen Sommer nicht geben können, das wäre nicht zu verantworten.".


Eine normale Urlaubssaison wird es diesen Sommer nicht geben können!

(Quelle: Youtube)

Datenschutzhinweis: Mit dem Start des Videos werden automatisch Daten durch und an Youtube übertragen.
Youtube hier starten

© Bild 24.04.20
Bundeswirtschaftsminister Altmaier: "Jeder Bürger muss wissen, dass niemand ihm garantieren kann, dass eine gebuchte Reise auch wirklich stattfinden wird."
Marek Andryszak (TUI): "Reisen wird aber zunächst keine Massenveranstaltung mehr werden." Normalität beim Reisen werde erst in spätestens zwei Jahren einkehren.
© ZDF Morgenmagazin 24.04.20
Tourismusbeauftragte der Bundesregierung Thomas Bareiß: "Ich glaube die Fernreisen werden dieses Jahr wahrscheinlich größtenteils ausfallen. Ich glaube, dass viele Menschen in Deutschland machen können."
© Bayern2 29.04.20
➔ Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Thomas Bareiß: "... und ich glaub, dass dieses Jahr wirklich Heimaturlaub angesagt ist."
© BILD Live 30.04.20
Bundesaußenminister Heiko Maas: Bislang gilt eine Reisewarnung bis Mitte Juni. Werden die eventuell verlängert? "Ich hoffe, dass wir im August keine Einschränkungen mehr brauchen."
© Funke-Mediengruppe 03.05.20
Bundesaußenminister Heiko Maas: "Wenn Leute nicht nur wieder ins Ausland fliegen können, sondern auch mit hinreichender Sicherheit zurückkommen, dann können wir die Reisewarnung schrittweise zurückfahren. Es darf dabei aber keine Schnellschüsse geben. Wir können und werden im Sommer nicht noch einmal eine Viertelmillion Menschen aus dem Urlaub zurückholen."
© Bild am Sonntag 03.05.20
Bundesinnenminister Horst Seehofer: "Solange das Virus keinen Urlaub macht, müssen auch wir uns mit unseren Reiseplänen beschränken – so verständlich der Wunsch für die Menschen und die Tourismusbranche auch ist."



Reisegutschein für Pauschalreisen

Hotelgutschein

Eigene Anreise Gutschein

 
Veranstalter, Portale, Online Reisebüros 


News & Spartipps



"Nach dem Urlaub, ist vor dem Urlaub!"

News kostenlos abonnieren und bei jeder Reise sparen!

 

  Ich habe die Informationen zum Datenschutz zur Kenntnis genommen und stimme einer elektronischen Speicherung und Verarbeitung meiner eMail Aresse zwecks Newsletterversand zu. Die Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

 


Urlaub & Reisen - Info's und Gutscheine